Harburg - Hallen-Kick für den Guten Zweck: Am Sonntag, 6. Januar, kommen Freunde des schnellen Hallen-Fußballs beim Jens Jever Cup

in der Sporthalle Kerschensteiner Straße auf ihre Kosten. Andreas Deden und Olaf Gayko vom HTB veranstalten in der neunten Auflage den beliebten Jens Jever Cup. Von 11 bis 16 Uhr werden sich die Seniorenmannschaften heiße Duelle auf dem schnellen Hallenboden liefern. Das Besondere: Jedes Jahr wird mit dem eingenommenen Geld eine andere Harburger Einrichtung unterstützt

Alle Einnahmen des Turniers, bei dem acht erstklassige Mannschaften aus dem Hamburger Raum antreten, werden in diesem Jahr der Schule Elfenwiese zufließen. Mit den Einnahmen soll hier für die Fahrrad-AG ein neues Spezial-Fahrrad angeschafft werden.

Um den Cup werden folgende Mannschaften der Senioren spielen: Harburger Turnerbund, Moorburger TSV, SG Grün-Weiß / FSV, Titelverteidiger HEBC (Foto links), SuS Waldenau, FC Alsterbrüder, Harburger Türksport und  SG Viktoria Harburg/HSC. Der Eintritt zum 9. Jens-Jever-Cup ist für die Zuschauer kostenlos. Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Auf dem Programm steht unter anderem ein Einlagespiel mit Kindern der Schule Elfenwiese.

Der Name Jens-Jever-Cup leitet sich her aus der Kombination von Jens Bliefernicht und dem Bier der Marke Jever. Bei Jens Bliefernicht handelte es sich um die Gute Seele der HTB Fußballabteilung. Er bekleidete lange Zeit das Amt des Zeugwartes und trank bevorzugt Bier der Marke Jever. Jens Bliefernicht verstarb leider im Juni 2015. Ihm zu Ehren wird der Jens-Jever-Cup jährlich von den Organisatoren Olaf Gayko und Andreas Deden ausgetragen. (cb)