Harburg - Endlich wieder Bundesliga-Hockey in der Sporthalle Kerschensteiner Straße: Die Hockey-Herren der TG Heimfeld empfangen im

ersten Heimspiel der neuen Hallensaison, am Sonnabend, 8. Dezember, den Hamburger Polo Club auf heimischen Boden. Die Unterstützung der Harburger Fans ist ihnen sicher - trotzdem ist dieser Gegner keine leichte Aufgabe für das Team von Trainer Nikolas Müller.

"Am vergangenen Wochenende sind wir mit deutlichen Niederlagen gegen Meister UHC Hamburg und Vizemeister Alster in die Saison gestartet. Nach durchwachsener Vorbereitung und mit, im Vergleich zum Vorjahr stark verjüngtem Kader - die Spieler sind im Durchschnitt sechs Jahre jünger als im Vorjahr -, befinden wir uns derzeit dennoch noch in der Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen", sagt Trainer Nikolas Müller gegenüber harburg-aktuell.

Müller: "Unser Ziel ist, am 22. Dezember den Aufsteiger in Hannover zu schlagen. Bis dahin wollen wir unsere Entwicklung vorantreiben Ich bin optimistisch, dass wir in unserem ersten Heimspiel in der Kersche, den nächsten Schritt machen und ein gutes, temporeiches Spiel abliefern werden."

Anpfiff in der Sporthalle Kerschensteiner Straße ist um 16.15 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene fünf Euro. Kinder ab sechs Jahre zahlen zwei Euro. Bereits um 13.45 Uhr wird das Spiel der TGH-Damen in der Kersche angepfiffen. Im dritten Heimspiel der Saison muss das Team von Dennis Sievert ebenfalls gegen den Hamburger Polo Club antreten. (cb)