Rosengartenlauf

Rosengarten - Für Fans des Laufsports dürfte es ein ganz besonderer Leckerbissen werden. Am 18. August wird erstmals der Rosengartenlauf stattfinden.

Kurz nach dem Ende der Sommerferien in Hamburg und Niedersachsen sollen die Läufer gleich bei sechs Strecken an den Start gehen können. Für ambitionierte Sportler bietet sich der etwa über 21 Kilometer lange Halbmarathon an. Für die ganz Kleinen wird es den Bambini-Lauf über 400 Meter geben, bei dem dabei sein alles ist. Weitere Läufe sind der 1/4-Marathon über rund 10,5 Kilometer, der 1/8-Marathon über knapp 5,3 Kilometer, der Jugend-Lauf über 2,8 Kilometer und der Lauf-Partner-Kids-Lauf über 700 Meter.

"Wir haben die Läufe so gestaltet, dass für jedes Alter und jeden Sportler, vom Gelegenheitsjogger bis zum ambitionierten Läufer etwas dabei ist", sagt Initiator Jürgen Buck. Er hatte als Mitglied vom Lions-Club Harburg-Altstadt auch die Idee die Veranstaltung als Charity-Lauf zu organisieren. Dafür bekam er professionelle Unterstützung. So ist der HNT als sportlicher Ausrichter und Veranstalter mit im Boot. Der Wildpark Schwarze Berge, wo Start und Ziel der der als Rundkurs angelegten Läufe ist, ist ebenso dabei wie die Sparkasse Harburg-Buxtehude oder das Autohaus B&K als Sponsoren. Mit im Boot sind auch der Regionalpark Rosengarten und das Museum Kiekeberg.

Die Läufer, um die 1000 aus Norddeutschland werden erwartet, erwartet ein besonders attraktives Erlebnis. Die Strecke ist dank der letzten Eiszeit hügelig. So sind beim Halbmarathon 113 Meter Höhendifferenz zu überwinden.

Die Läufe sind vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) genehmigt und stehem im offiziellen Laufkalender. Die Startgelder sind moderat. Sie gehen komplett als Spende für "Kinder in Not" in der Region. Anmelden kann man sich über www.rosengartenlauf.de. Einen besonderen Bonus gibt es auch. Jeder Teilnehmer, der ins Ziel kommt, darf anschließend bei freiem Eintritt den Wildschutzpark oder das Kiekebergmuseum besuchen. zv