Wilhelmsburg – Saisonstart der #VisionRCCO-Rennserie im Shell Technology Center auf der Hohen Schaar: Gleich

beim ersten Rennen zeigten die beiden KTM-Teams eindrucksvoll, dass man sie schlagen muss, wenn man in diesem Jahr Meister werden will.  Im spannenden 20-Minuten-Finale siegten Michael Niemas und Dr. Wolfgang Warnecke vor Oliver Schmidt und Titelverteidiger Björn Skottke.

Für die Channel Racer aus Harburg wird es sicher keine leicht Saison. Teamchef Andreas Göhring fällt ab März wegen einer Knie-Operation für mindestens zwei Monate aus, zudem musste sein Teampartner Robert Müller grippegeschwächt zwei Tage vor dem Rennen absagen. Zum Glück sprang Frank Wilke vom befreundeten NexGen-Team ein, obwohl er sich eigentlich für einige Zeit aus der Rennserie zurückziehen wollte.
Das Team Göhring/Wilke kämpfte sich mit dem ABT #VisionRCCO-Racer im B-Finale bis auf den zweiten Platz vor und qualifizierte sich damit für das A-Finale.

„In diesem Finale waren wir umzingelt von Slotracing-Profis“, sagt Göhring. „Trotzdem konnten wir ganz gut mithalten.“ Doch kleinere Abflüge und havarierte Konkurrenzautos vor dem weißschwarzen Channel Racer bremsten den Vorwärtsdrang erheblich. Am Ende blieb Platz fünf.