TGH

Harburg - Riesen-Jubel in der Kersche: Die Hockey-Herren der TG-Heimfeld haben den Klassenerhalt geschafft und werden auch in der nächsten

Hallen-Saison in der Hockey-Bundesliga spielen. Zum Abschluss hat das Team der TGH am Sonntag noch einmal einen tollen Sieg gegen Hannover 78 herausgespielt: Vor heimischer Kulisse in der Kersche gewann der Bundesliga-Neuling TGH klar mit 15:9 (8:3).

Rund 180 Fans waren bei diesem fairen Saisonabschluss der beiden Mannschaften dabei. Überraschung: Kurz nach dem Anpfiff gingen die bereits abgestiegenen Hannoveraner sogar mit 1:0 in Führung. Heimfeld rückte den Spielverlauf allerdings schnell zurecht und ging verdient mit 8:3 in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel gab sich Hannover nicht geschlagen und leistete mit allen Kräften Widerstand. Die Gäste erzielten mit Claudius Kröger (38.), Gerrit Evans (39.) und Maximilian Keim (41.) sogar drei Tore hintereinander. In dieser Phase war es der stark spielende Heimfelder Max Landshut, der mit dem 10:6 und 11:6 seine Tore drei und vier an diesem Tag folgen ließ. Die Gastgeber behielten die Oberhand und gewann verdient mit 15:9 Treffern.

Ihre erste Bundesliga-Saison beenden die Harburger auf dem vierten Tabellenplatz mit 62:84 Punkten vor Klipper THC (44:69) und Absteiger Hannover 78 (45:101).  (cb)

Jubel bei den Hockey-Herren: Mit einer La Ola bedanken sich die Spieler bei den Fans in der Kesche. Foto: cb