Fußball-Turniere für den Guten Zweck

Harburg - Endlich wieder Budenzauber in der Kersche: Traditionell finden im Januar die Willi Uder Gedächtnis-Turniere um den Harburger Hallen-Cup

statt. In diesem Jahr steigt bereits die 32. Auflage dieses Harburger Traditions-Turniers für den Guten Zweck. Denn die echten Gewinner sind die Behinderteneinrichtungen der Elfenwiese und Nymphenweg, an die jedes Jahr der Erlös aus Eintritts-, Sponsoren- und Startgeldern geht. Im Vorjahr wurden wie berichtet 9500 Euro an die Kita Elfenwiese gespendet. Insgesamt kamen bisher über 185.000 Euro bei den Turnieren zusammen.

Gespielt wird beim "Harburger Hallen Cup 2017" am Wochenende 7. und 8. Januar sowie am Sonnabend, 14. Januar, und Sonnabend, 21. Januar. So gibt es an vier Tagen wieder Hallenfussball aus den Klassen: 1.Liga, 2. Liga, Senioren, Super Senioren und Alte Herren. Der Eintritt kostet an allen Tagen 99 Cent, die in den Spendentopf gehen.

Am Sonnabend, 7. Januar, treten 14 Teams aus der 2. Liga ab 9 Uhr gegeneinander an. Mit dabei sind unter anderem die Mannschaften von FC Süderelbe, Bostelbek, HTB und HNT. Am Sonntag, 8. Januar, wird es ab 9 Uhr erstklassig, denn 14 Mannschaften aus der 1. Liga treten an. Mit dabei sind etwa die Sieger-Teams der Vorjahre, Altenwerder und Süderelbe.

Am Sonnabend, 14. Januar, treten ab 8.30 Uhr die Alten Herren und ab 12 Uhr die Senioren an. Am Sonnabend, 21. Januar, klingt das Turnier mit den Partien der Super-Senioren aus. Immer wieder ein Highlight des Turniers sind die Einlagespiele der Behinderten-Einrichtungen. (cb)