Radsport-Elite startet in Harburg

Appelbüttel - Dieses Harburger Sportereignis zu Weihnachten hat Tradition: Zum 29. Mal trifft sich am 2. Weihnachtstag die Radcross-Elite Norddeutschlands

zum Weihnachtscross in Appelbüttel, dem größten und bekanntesten Crossrennen des Nordens. Dieses Event der HRG ist genau das Richtige, um einen ausgedehnten Weihnachts-Spaziergang zu unternehmen und gleichzeitig spannenden Sport zu erleben. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr mit den Rennen der Schüler. Das Hauptrennen der Eliteklasse wird um 13.20 Uhr gestartet.

Nach den gelungenen Veranstaltungen der vergangenen beiden Jahre, findet das Rennen auch dieses Jahr wieder im Waldgebiet Eißendorfer Forst in Appelbüttel statt. Das Waldgelände liegt an Ehestorfer Weg, Ecke Appelbütteler Straße. Erwartet werden mehr als 200 Starter. Etwa die Hälfte der Meldungen gingen bislang in der Hobbyklasse, in der es unterschiedliche Wertungen geben wird, ein.

Der Hauptwettbewerb um den  „Großen Preis von Radsport von Hacht“ wird in der Eliteklasse Männer ausgefahren. Mit Jannick Geisler stellt die ausrichtende Harburger RG den Toppfavoriten. Der 24-Jährige wusste bisher bei allen Deutschland Cup (Bundesliga) zu überzeugen. Allerdings trifft der zweimalige Deutsche Meister Jannick auf harte Konkurrenz aus Hamburg. Mit Ole Quast, dem mehrfachen WM-Teilnehmer und ebenfalls zweifachen Deutschen Meister hat er einen starken Gegner. Der 27-jährige Quast siegte ebenfalls wie Jannick schon mehrfach beim Weihnachtspreis.

Mit Jannick Geisler stellt die ausrichtende Harburger RG den Toppfavoriten in der Eliteklasse. Foto: cb

Besonders spannend verspricht das  Rennen der Jugend U 17 zu werden: Zwar sind die Harburger mit dem vorjährigen Deutschen Schülervizemeister Jasper Pahlke (14), dem amtierenden Landesmeister Moritz Plambeck (15) und Louis Lex Favorit. Aber mit Henry Uhlig aus Kehlheim in Bayern hat sich ein besonders starker Gegner angemeldet. Henry Uhlig ist Mitglied Deutschen Jugend-Nationalmannschaft.

Ein gutes Rennen erhofft sich auch der Marmstorfer Stephan Warda aus Marmstorf. Allerdings plagen ihn seit geraumer Zeit Rückenschmerzen. Ob er gegen den Deutschen Meister Armin Raible aus Jesteburg bestehen kann, bleibt abzuwarten.

Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr mit den Schülern. Gegen 11 Uhr starten die Lizenz- und Hobbyfrauen. Um 12.40 Uhr findet das Hobbyrennen der Männer 18 bis 39 Jahre statt, danach folgt das Hauptrennen der Eliteklasse und zum Schluss starten gegen 14.30 Uhr die Hobby-Fahrer ab 40 Jahre und älter.

Anmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start an der Rennstrecke möglich. Im Start/Zielbereich versorgt der Veranstalter die Zuschauer und Sportler mit warmen Getränken, wie Kaffe und Tee sowie der obligatorischen (Renn)-Grillwurst. Start und Ziel ist im Waldgelände Eißendorfer Forst, Ecke Ehestorfer Weg, Appelbütteler Straße. Die anspruchsvolle Strecke besteht aus einer etwa 2,5 Kilometer langen Runde auf Wald- und Forstwegen.

Für alle Hobbyrennen gilt: In der Hobbyklasse sind nur Fahrer ohne Lizenz zugelassen. Es wird ein Startnummern- und Transponderpfand von 20 Euro einbehalten, das nach Rückgabe zurückgezahlt wird. MTB Räder sind erlaubt.   (cb)