Hockey

Harburg - Riesenjubel in der Sporthalle Kerschensteinerstraße: Im letzten Spiel des Jahres holten sich die Hockey-Herren der TG Heimfeld endlich den

ersten Erstliga-Sieg. Gegen Klipper THC holen sichern sich die Heimfelder vor rund 300 Zuschauern mit einem klaren 10:3 die ersten drei Punkte der Saison.

Im letzten Spiel des Jahres lieferten sich Heimfeld und Klipper eine spannende erste Halbzeit. Die zweite Hälfte entschied der Harburger Gastgeber deutlich für sich und verbuchte mit dem 10:3 (5:3) gegen Klipper drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Klipper kam von Beginn an nicht ins Spiel und hatte gegen eine starke Heimfelder Abwehr wenig entgegenzusetzen. Trotz schwacher Leistung hielt der Gast in der ersten Halbzeit mit 5:3 noch einigermaßen mit.

Die zweite Halbzeit zeigte einen klar überlegenen Gastgeber. Fünf Minuten nach
Anpfiff der zweiten Halbzeit legte TG Heimfeld durch Lennart Gehl, Ayke Strotkamp und Dennis Stimmer auf 9:3 vor. Klipper hatte keine Antwort parat. Trotz Überzahl, schossen die Gäste kein Tor mehr. Heimfeld trumpfte noch einmal durch einen Doppelschlag von Torjäger Lasse Simson kurz vor Schluss auf.

Die Mannschaft um einen großartigen Max Landshut sammelt verdient die ersten drei Punkte der Saison und steht jetzt neben dem punktgleichen Tabellennachbarn Klipper THC in der Tabelle auf Platz vier.

Toll war auch beim dritten Heimspiel die Unterstützung der Fans: Die Mädchen B jubelten am buntesten und lautesten und sind zum zweiten Mal Fanmannschaft des Tages geworden. Nach der Weihnachtspause geht es für die Heimfelder am 7. Januar nach Hannover. Am Sonntag, 15. Januar, steht das nächste Heimspiel in der Kersche auf dem Programm: Um 16 Uhr ist Anpfiff der Partie gegen den Club an der Alster. (cb)