Rönneburg - Das traditionelle Vogelschießen der Rönneburger Schützen musste auch dieses Jahr wegen Corona ausfallen. Trotzdem haben die Schützen sich gemessen. Beim Herbstkönigsschießen. Das beste Auge und die ruhigste Hand hatte dabei Martina Koch. Sie schoss den Rumpf des Holzvogels ab.

Dabei war der Andrang groß gewesen. Rund 60 Schützen, Männer und Frauen, jung und alt, hatten mitgemacht.

Das sie eine gute Schützin ist, hat die 22-Jährige bereits vor dem Herbstkönigsschießen bewiesen. Sie ist amtierende Jungschützenkönigin des Vereins und Kreisjugendkönigin des Schützenkreisverbandes Harburg-Stadt e.V..

Ihre Familie ist ebenfalls schützenbegeistert. Ihr Schwager Florian Koch ist amtierender Schützenkönig in Rönneburg, ihre Schwester Claudia, die Ehefrau des Königs, ist amtierende Damenvizekönigin und ihre Schwester Stephanie Koch ist amtierende Damenkönigin.

Das Herbstschießen fand, wie bei anderen Vereinen und der Harburger Schützengilde statt, um trotz der Einschränkungen durch Corona weiter das Vereinsleben aufrecht zu erhalten. zv