Fans feiern einen Sieg der Deutschen Elf. Foto: zv

Ratgeber - Es ist wieder soweit, ganz Deutschland steht wieder vereint auf den Marktplätzen der Republik mit

einem gemeinsamen Ziel: Deutschland zum Europameister schreien!

Wer erinnert sich nicht an die tollen Partys, die wir bei der WM im letzten Jahr hatten. Das ausgelassene Feiern nach dem Einzug ins Achtelfinale, die Sause nach dem Viertelfinalsieg gegen Frankreich und das ungläubige Grinsen nach dem Sieg gegen Brasilien. Last but not least die Feier des Titels, den unsere Jungs nach Deutschland brachten. Wir sind Weltmeister!

Doch dürfen wir auch während der EM so ausgelassen feiern? Ein kurzer Blick in die Qualifizierungsrunde zeigt den Fans, dass Deutschland auch dieses Jahr die Nase vorn hat. Zumindest einmal in der Qualifizierungsrunde! So berichtet die Online Vertretung der Bild Zeitung, dass Deutschland der derzeitige Tabellen Zweite der Gruppe D ist. Dicht gefolgt von Insel-Gegner Schottland der jedoch nur 11 Punkte erkämpfen konnte. So gelang es den Deutschen am sechsten Vorrunden Spieltag insgesamt 16 Tore zu erzielen. Der momentan größte Gegner in der Gruppe D ist Polen, da Polen bisher einen Punkt mehr erreichen konnte und ein wesentlich besseres Torverhältnis vorweisen kann. Hierbei schossen die Polen mehr Tore und parallel dazu musste sich auch hier Keeper einmal weniger umdrehen, um den Ball aus dem Netz zu fischen.

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore

Differenz

Punkte

1

Polen

6

20:3

17

14

2

Deutschland

6

16:4

12

13

3

Schottland

6

12:6

6

11

4

Irland

6

12:5

7

9

5

Georgien

6

4:13

-9

3

6

Gibraltar

6

1:34

-33

0

 

Wie die Infotabelle auf www.fussballdaten.de zeigt, hat Deutschland innerhalb der nächsten drei Partien noch einmal die Gelegenheit, sich gegen das Nachbarland durchzusetzen. Hierbei muss die Nationalelf noch folgende Partien bestreiten:

  • Freitag 04.09.15 Deutschland vs. Polen
  • Montag 07.09.15 Schottland vs. Deutschland
  • Donnerstag 08.10.15 Irland vs. Deutschland
  • Sonntag 11.10.15 Deutschland vs. Georgien

Betrachtet man den derzeitigen Tabellenstand, sollten gerade die Partien Deutschland vs. Polen beziehungsweise Deutschland vs. Schottland zu Gunsten der Nationalelf entschieden werden.

Wie auf welt.de berichtet wird, hat Joachim Löw jedoch noch die eine oder andere Baustelle abzuarbeiten, bis die EM2016 so richtig beginnen kann.

Wie auf www.wettfreunde.netzu erkennen ist, räumen die Buchmacher dem Team um Joachim Löw die besten Chancen ein, die Europameisterschaft zu gewinnen. Doch Joachim Löw hat noch einiges vor: So zum Beispiel erwartet er vom Team, dass es besser nach hinten rausspielen muss. Weiterhin dürfen die Bälle nach einer heftigen Attacke des Gegners nicht einfach blind nach vorne gespielt werden, wie es in der Vergangenheit des Öfteren der Fall war. Würde jetzt noch die Offensive etwas zielstrebiger agieren, wäre das Seelenheil des Schwaben – Trainers gerettet und man würde sich gute Chancen für einen erneuten Titelgewinn ausrechnen. dl

Veröffentlicht 8. Juli 2015