Ratgeber - Urlaub muss nicht mit einer Fernreise verknüpft sein. Um einen schönen Urlaub zu verbringen, muss man das Land gar nicht verlassen. Deutschland hat äußerst vielfältige und spannende Urlaubsziele zu bieten. Eine der beliebtesten Urlaubsregionen ist die Nordseeküste. Hier treffen kilometerlange Sandstrände entlang des Wattenmeers auf stellenweise unberührte Natur. Im Sommer wird dem Urlauber ein Badeparadies geboten, in der Nebensaison lädt die Landschaft zu langen Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren ein.

Vielfältige Unterkunftsmöglichkeiten


Das Übernachtungsangebot an der Nordseeküste kennt keine Grenzen. Hier ist für jeden Geschmack und für alle Vorlieben etwas dabei.


Hotels und Pensionen


In nahezu jedem Ort entlang der Küste findet man Hotels, Pensionen und Bed&Breakfasts. Dabei reichen Preis und Ausstattung von ganz einfachen Zimmern bis hin zu 5-Sterne-Anlagen mit attraktivem Wellnessangebot. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt nicht nur vom Urlaubsbudget ab. Wer nicht in einer großen Hotelanlage unterkommt, unternimmt vielleicht mehr Ausflüge und lernt Land und Leute so viel besser kennen. Gute und zugleich günstige Zimmer findet man beispielsweise im B&B Hotel in Bremerhaven. Zentral gelegen stellt es die ideale Ausgangsposition für Erkundungstouren in der Stadt dar. Auch für Radtouren, Spaziergänge und Schiffsausflüge eignet sich das Hotel hervorragend. Natürlich kann man von Bremerhaven aus auch Touren in die Nachbarstädte unternehmen. Cuxhaven erreicht man innerhalb einer halben Stunde.


Ferienwohnungen


Ferienwohnungen haben ihre ganz eigenen Vorzüge. Im Gegensatz zu einem Hotelzimmer hat man meist deutlich mehr Platz. Eine eigene Küche, mehrere Räume und ein Garten oder Balkon gehören in vielen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern zu Grundausstattung. Damit wächst auch die eigene Flexibilität. Der Urlauber muss sich nicht nach Reinigungs- oder Frühstückszeiten richten und kann den Tag ganz individuell gestalten. 


Campingplätze


Campingplätze gibt es an der Nordseeküste wie Sand am Meer. Großzügig angelegte Stellplätze direkt am Meer versprechen einen gelungenen Urlaub. Viele der Plätze sind jedoch nur in den Sommermonaten verfügbar. Wer einen Winterurlaub plant, sollte sich genau informieren, welche Campingplätze ganzjährig verfügbar sind. In den Sommerferien sollte man sich seinen Platz im Voraus reservieren. Aufgrund der einmaligen Lage und der begrenzten Anzahl der Plätze sind sie schnell ausgebucht. 


Klimafreundliches Reiseziel


Wer sich für einen Urlaub an der Nordseeküste entscheidet, tut auch der Umwelt etwas Gutes. Im Vergleich zu Fernreisen ist kein Flug notwendig. Selbst wenn man aus Baden-Württemberg oder Bayern anreist und damit eine weite Strecke in Kauf nimmt: Fliegen muss man die Strecke nicht. Die Bahnverbindungen sind sehr gut ausgebaut. Vor Ort kann man vieles mit dem Fahrrad erledigen. 
Die Anreise mit dem eigenen Auto ist natürlich auch eine Option. Gerade für einen Campingurlaub muss man einiges mitnehmen. Das richtige Packen ist wichtig, damit alles dabei ist, was man benötigt, allerdings nichts Unnötiges. Zu viel Ballast erhöht den Kraftstoffverbrauch enorm!


Fazit


Die Nordseeküste gehört zu den schönsten Reisezielen Deutschlands. Durch das vielfältige Angebot gibt es für jeden Urlauber eine passende Gestaltungsmöglichkeit. Das fängt bei der Anreise an, geht über die Wahl der Unterkunft und zieht sich bis zu den täglichen Aktivitäten. Paare, Familien und Alleinreisende – jeder kann an der Nordsee ein paar unvergessliche Tage erleben.