Ratgeber - “Schablonen” ist das Zauberwort. Sie ermöglichen eine schnelle und einheitliche Kennzeichnung in Arbeitsbereichen wie dem Lager, der Produktion, Außenbereichen etc. Ganz einfach mit Pinsel und Farbe, Farbrollen zum Lackieren oder auch mit Spraydosen, lassen sich Buchstaben, ganze Texte, Symbole, Zahlen und mehr an Kisten oder anderweitigen Transportbehältnisse, Türen, Wänden oder sogar auf dem Boden anbringen. Diese Hinweise werden bewusst dort angebracht, um Arbeitsabläufe effizient zu gestalten. Schablonen, um diese Markierungen anzubringen, gibt es in verschiedenen Größen sowie Materialien, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Von Markierungsschablonen in Form von Zahlen und Buchstaben über Transporthinweise für Versandgut bis hin zu Parkplatzsymbolen und Brandschutz- oder Rettungszeichen ist alles vorhanden. Auch können ganz individuelle Drucke gestaltet werden, die Wunschmotive und/oder Firmenlogos zeigen

Bessere Orientierung im Betrieb mit Schablonen
Die Nutzung von Schablonen, wie z.B. Buchstaben bzw. Zahlen Schablonen, ermöglicht eine äußerst professionellen Markierungsstil und sorgt für Ordnung und ein einheitliches Erscheinungsbild. Dafür ist der Zeitaufwand relativ gering und die Kosten verhältnismäßig niedrig.

Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
Mittlerweile werden Schablonen in ganz verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens sowie in Industrie und Gewerbe eingesetzt, um eine schnelle und saubere Bilddarstellung auf verschiedenen Gegenständen und Oberflächen zu fertigen.

Verschiedene Anwendungstechniken sind:

- Schablonen ausmalen - Diese Technik verlangt lediglich ein Instrument wie einen Pinsel, eine Bürste oder eine Rolle, mit dem die Farbe über die Schablone gestrichen wird. Aber Vorsicht, die Farbe darf nicht unter die Schablone laufen.

- Schablonen austupfen - Bei dieser Technik wird die Farbe mithilfe eines Schwamms oder eines speziellen Schablonierpinsels auf die Schablone getupft. Hierbei wird von der Mitte nach außen hin gearbeitet

- Schablonen aussprühen - Hier werden die Farbflächen der Schablone mit Sprühfarbe ausgefüllt. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Schablone fest auf dem Untergrund angebracht wird, damit auch hier die Farbe nicht unter die Schablone gelangt.

Wie werden die Schablonen benutzt?
Um generell ein gutes Ergebnis zu erhalten, sollte der Untergrund stets sauber, trocken, fett- und staubfrei sein. So können die unterschiedlichen Farben am besten haften und laufen nicht Gefahr, unter die Schablone zu gelangen. Bei Schablonen zum Aufsprühen ist es wichtig, dass man zwischen Sprühflasche und Schablone einen Abstand von etwa 10 cm lässt, um ein gutes Ergebnis erreichen zu können.

Generell erreicht man das, wenn man mehrere dünne Schichten, statt eine dicke aufträgt. Die einzelnen Schichten sollten dazwischen immer etwas antrocknen, bevor eine neue folgt. Ist das aufgetragene Symbol, die Schrift oder eine Zahl gut lesbar, sollte die Schablone direkt entfernt werden, sodass sie nicht festklebt und es zu einem unsauberen Ergebnis kommt.


Verschiedene Arten von Schablonen

Zahlen und Buchstaben
Schablonen mit Zahlen und Buchstaben werden häufig in Bereichen wie der Produktion, dem Lager und im Facility Management verwendet, um Waren zu beschriften, Lagerregale zu kennzeichnen oder Warnhinweise anzubringen. Hierbei gibt es Schablonen mit ganzen Texten oder man kombiniert bedarfsgerecht Einzelschablonen. Sehr flexibel macht ein Schablonensatz von A - Z und 0 - 9. Verschiedene Größen sind hier natürlich auch erhältlich.

Motive
Ebenso gibt es spezielle Markierschablonen mit Motiven, die z.B. bei besonderem Versandgut angebracht werden, um einen sicheren Transport zu ermöglichen. Darüber hinaus gibt es XXL-Schablonen mit Brandschutz- oder Rettungszeichen, Bodenmarkierungen für Fluchtwege, Erste-Hilfe-Markierungen oder auch Motive wie Feuerlöscher, Pfeile, Halteverbot, Sackgasse etc., die überwiegend in Betrieben oder öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz kommen.

Materialien von Schablonen und ihre Eigenschaften
Für verschiedene Oberflächen sind unterschiedliche Materialien von Schablonen empfehlenswert. Sprühschablonen aus Karton oder leichtem Kunststoff eignen sich besonders gut für Markierungen an Wänden und Mauern. Selbstklebende Schablonen können nicht verrutschen, zudem sind beide Hände für das Auftragen der Farbe frei. Messing oder Zink eignen sich hervorragend für den mehrmaligen Einsatz, da sie robust und einfach zu reinigen sind.

Karton
Schablonen aus Karton sind sehr kostengünstig, in kleinen bis mittleren Schriftgrößen erhältlich und für den einmaligen Gebrauch geeignet.

Kunststoff
Kunststoffschablonen sind meist selbstklebend und flexibel, haften an der Oberfläche, sind spurlos ablösbar und mehrfach nutzbar.

Metall
Schablonen aus Metall sind dauerhaft nutzbar, leicht zu reinigen und robust. Sie eignen sich besonders zum Zusammensetzen verschiedener Texte, Zahlen usw.

Fazit
Um verschiedene Bereiche eines Betriebes, öffentliche Institutionen und mehr einheitlich, ordentlich und sauber zu kennzeichnen, eignen sich Schablonen ganz hervorragend. Es gibt sie in verschiedenen Materialien, Größen, für verschiedene Untergründe und verschiedene Zwecke. Unterschiedliche Techniken und Farben, ganze Texte und individuelle Motive und Logos machen das Ganze sehr interessant und kreativ. dl