Ratgeber - Der Trend der Escape Rooms ist auch in Harburg angekommen. Egal ob man vor Ort oder online spielen möchte, man findet, was das Abenteurerherz begehrt.

Als eine von drei Locations ist das Mystery House in Harburg eine Oase für Spiel und Spaß. Hier können Besucher in sechs verschiedenen Escape Rooms ihre Rätselfähigkeiten ausprobieren und dabei echte Abenteuer erleben. Wer ist im echten Leben schon einmal aus einer Gefängniszelle ausgebrochen oder hat eine Bombe entschärft? Wohl kaum jemand! Das ändert sich allerdings schnell, bei einem Besuch im aufregenden Mystery House Harburg.

Rätsel lösen und das Spiel besiegen
Escape Rooms sind mittlerweile ein großer Trend in Deutschland. In jeder größeren Stadt findet man mindestens einen Anbieter wie das Mystery House. Die Spielregeln sind einfach: Eine Gruppe von Freunden wird in einen Raum gelassen und hat ab Spielbeginn 60 Minuten Zeit, um die Aufgaben in diesem Zimmer zu lösen und das Spiel zu meistern. In den meisten Fällen hat man das Ziel, aus dem Raum auszubrechen, manchmal gibt es jedoch auch andere Auflösungen. Das Mystery House bietet sechs verschiedene Räume, sodass man sich genau das Thema aussuchen kann, welches einen am meisten anspricht. So findet man beispielsweise das Spiel „The Bomb“, in dem man als SWAT-Team eine Bombe entschärfen muss. Im Spiel „Der Tatort“ muss ein Mordfall aufgeklärt werden und die Zeit drängt, denn nach 60 Minuten ist der Mörder entkommen, wenn der Fall nicht gelöst wird. Aber nicht immer steht man auf der Seite der Polizei, denn im Spiel „Skriptorum“ dürfen Spieler als Meisterdiebe die alte Schreibstube eines Grafen betreten und nach einem wertvollen Ei suchen. Wenn es einmal gar nicht mehr weitergeht während den Spielen und alle auf der Leitung stehen, kann ein Mitarbeiter von Mystery House mit ein paar kleinen Tipps weiterhelfen

Das Erlebnis im Stream
Wer gemeinsam mit Freunden einen Escape Room besuchen möchte, allerdings zu weit voneinander entfernt wohnt oder aus anderen Gründen nicht zusammenkommen kann, hat mittlerweile auch eine spannende Alternative online. Einige Anbieter von Escape Rooms bieten nun nämlich auch die Möglichkeit, ihre Spiele per Zoom oder einer anderen Streaming-App abzuhalten. Dabei befindet sich ein Spielleiter mit einer Kopfkamera und einem Headset in den Räumlichkeiten und überträgt, was er sieht und hört an die Spieler. Diese können ihm die gesamte Zeit Anweisungen geben und sich damit virtuell mit den Spielleiter durch den Escape Room begeben. Der Anbieter Exit the Room hat mittlerweile sechs Spiele zur Auswahl, die remote über den Stream gespielt werden können. Die Streaming-Idee ist dabei übrigens keine neue, denn Online Casinos setzen bereits seit einigen Jahren auf das Spielen per Stream. Dabei wird der Spieler ebenfalls mit einem Spielleiter – im Casino Croupier genannt – verbunden und kann direkt loslegen. Spiele wie Roulette, Blackjack und Baccarat eignen sich dafür besonders gut, es gibt aber auch noch andere Spielarten auf Plattformen wie dem JackpotCity Casino. Der Croupier sitzt bei dem Live Spiel an einem regulären Spieltisch vor einem Greenscreen, auf dem bei der Übertragung eine belebte Casinoszene eingeblendet wird. So verschwimmen die Grenzen zwischen dem virtuellen Spiel und dem Besuch einer landbasierten Spielbank immer mehr und es entsteht eine immersive Erfahrung mit einer sozialen Komponente, die bei Online Spielen im Casino nicht vorhanden ist. Nun haben sich die Escape Rooms das Spielen per Stream von Live Casinos abgeschaut und neu erfunden!

Wer einmal selbst zum Helden werden und einen kniffligen Fall lösen möchte, der findet im Mystery House in Harburg das perfekte Abenteuer für zwischendurch. Aber auch von zu Hause kann man heute problemlos einen Escape Room besuchen, denn der Stream macht es möglich! dl