Ratgeber - Dank Smartphone, Internet in jedem Haushalt und immer neuer Angebote ist das Internet heute für viele Menschen der Mittelpunkt des Lebens.

Hier werden Kontakte gepflegt, Nachrichten gelesen, Filme geguckt und Hobbys unterhalten.

Auch die Bezahlung über das Internet gehört für viele Menschen längst zu den Selbstverständlichkeiten des Alltags. Aber wie geht das mit einer hohen Sicherheit? Noch immer ist davon zu lesen, dass Menschen im Netz auf Betrüger hereingefallen sind. Das liegt oft auch daran, dass nicht die richtigen Optionen für eine sichere Bezahlung im Internet genutzt worden sind.

Welche Möglichkeiten für Bezahlungen im Internet stehen zur Verfügung?

Generell lässt sich die Bezahlung im Netz heute auf ähnliche Weise erledigen, wie es auch früher bei den Versandhäusern der Fall war. Klassischerweise ist der Kunde noch immer in der Position, die meisten seiner Einkäufe mit einer klassischen Überweisung zu bezahlen.

Daneben gibt es die Lastschrift oder die Bezahlung mit der Kreditkarte. Mit dem Internet sind vor allem die Anbieter für Online-Payment aus verschiedenen Gründen populär geworden.

Eine breite Auswahl an Möglichkeiten also, die sich aber untereinander signifikant unterscheiden können. Das gilt gerade in Hinblick auf die Vorteile für die Kunden und die Sicherheit, die mit diesen Optionen verbunden ist.

Gerade unter dem Eindruck der noch immer vorhandenen schwarzen Schafe beim Handel im Internet, ist es wichtig, dass Verbraucher auf den Umgang mit dem Geld im Netz achten.

So ist die Überweisung natürlich eine bequeme Möglichkeit Waren zu bezahlen, bietet allerdings kaum Möglichkeiten, im Betrugsfall aktiv zu werden.

Ist Geld erst einmal überwiesen, kann es in der Regel nicht wieder zurückgeholt werden. Die Kreditkarte, die in Deutschland immer beliebter wird, ist mit Sicherheit eine Alternative. Sie ist aber noch immer anfällig für Missbrauch.

Die Daten müssen nur in die falschen Hände geraten und schon kann die Kreditkarte eines Verbrauchers für verschiedenste Zwecke missbraucht werden.

Das sind nur einige Beispiele dafür, warum die Bezahlung über Online-Payment Dienste in den letzten Jahren so beliebt geworden ist. Zudem gibt es hier eine Auswahl an Anbietern, die eigentlichen jedem Anspruch genügen sollte.

Auch interessant: Bargeld ist nicht alles: Die neuen Zahlungssysteme der Zukunft

Die Vorteile von Online-Payment im Vergleich mit klassischen Bezahlmethoden

Im Bereich der Dienstleister für die einfache und schnelle Bezahlung im Internet dürfte vor allem Paypal den meisten Benutzern ein Begriff sein.

Das Portal bietet inzwischen Bezahlung überall in der Welt an und hat sich zu einem Standard beim Shopping im Netz und bei anderen Aktivitäten im Web entwickelt, bei denen eine Bezahlung nötig ist.

Das Prinzip dahinter lässt sich in der Regel aber auch auf die anderen Wettbewerber anwenden. Es geht hier vor allem um eine Mischung aus Bequemlichkeit und Sicherheit für die Nutzer.

Mit Paypal ist es möglich, an beinahe jeder Stelle im Internet einzukaufen. Das gilt ebenso für die meisten anderen bekannten Bezahldienste. Sowohl im Onlineshop für den neuen Fernseher, bei Amazon oder beim Guthaben für die Leovegas Jackpot Spiele - es braucht nur ein paar Klicks und schon ist die Transaktion erledigt.

Was, neben der Bequemlichkeit, dabei den Vorteil liefert, ist der Umstand, dass die eigenen Daten niemals an den Betreiber übermittelt werden. Stattdessen werden sie von Paypal behalten, der nur die eigentliche Bezahlung übernimmt.

Dafür müssen die Daten einmalig bei Paypal hinterlegt werden. Sind Bankkonto und Kreditkarte eingetragen, gibt es ein kurzes Verfahren für die Bestätigung, dass man auch wirklich der Eigentümer ist und schon kann mit dem Shopping via Paypal oder anderen Dienstleistern begonnen werden.

Vorbei sind die Zeiten, in denen sensibelste persönliche Daten an beliebige Shops oder Dienstleister für die Bezahlung übermittelt werden müssen. Das ist der Grund dafür, warum man in der heutigen Zeit in jedem Fall auf Online-Payment setzen sollte. dl