Sponsored Content - Bekanntlich ist Amerika den Ländern in Europa immer einen Schritt voraus.

Deshalb ist es nicht überraschend, dass es jetzt an der Westküste des Landes, genauer genommen in Las Vegas, zu einem berühmten Bauprojekt kommt. Schirmherr des Projekts ist kein geringerer als Elon Musk, der vor allem für seine Elektroautos bekannt ist. Neben seinem Erfolg in der Automobilbranche leitet Elon Musk ein weiteres Unternehmen mit dem Namen „The Boring Company“. Das damit einhergehende Projekt befindet sich im Moment noch in den anfänglichen Bauphasen, der zweite Teil soll aber bereits im Januar 2021 komplett fertiggestellt sein. Was das besondere an dem Tunnelprojekt ist und wie dieses das öffentliche Verkehrssystem revolutionieren soll, wird im nachfolgenden Text genauer erläutert.

Wichtige Details zu „The Boring Company“ und Elon Musk

Manch einer mag vielleicht vermuten, dass dieses Unternehmen etwas mit Langeweile zu tun hat. Das Wort „Boring“ wird schließlich mit „langweilig“ ins Deutsche übersetzt – hier ist allerdings das Gegenteil der Fall. Das Adjektiv steht in diesem Fall für „bohrend“ und deutet auf diese Art und Weise bereits an, was es mit dem Unternehmen und dessen Namen auf sich hat. „The Boring Company“ wurde, wie bereits eingangs erwähnt, von Tesla-Hersteller Elon Musk gegründet. Dieser ist bereits für seine fortgeschrittenen Elektroautos bekannt und will jetzt durch ein weiteres Projekt den Markt revolutionieren.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2016 gegründet. Die Idee zur Unternehmensgründung entstand, weil Elon Musk eine Lösung für den Stau auf den überfüllten Straßen in Los Angeles finden wollte. Zunächst war die Herausforderung, eine geeignete Maschine zu entwickelt, die zur Umsetzung des Projektes verwendet werden konnte. Das Unternehmen schaffte es bereits ein Jahr nach seiner Gründung, die Fertigstellung einer speziellen Tunnelbohrmaschine bekanntzugeben. Im Jahr 2018 wurde das Projekt nach einer einjährigen Testphase genehmigt. Die eigentlichen Bauarbeiten konnten also kurze Zeit später beginnen. Bereits in der ersten Bauphase wurden zwei Tunnel fertiggestellt und weitere sollen folgen.

Tunnel an sich sind nichts Spektakuläres. In jeder deutschen Stadt ist heutzutage eine Vielzahl davon zu finden. Der Bau ist zwar in der Regel aufwendig und nimmt für gewöhnlich einige Jahre in Anspruch, große Tunnelprojekte wurden aber bereits in vielen Ländern und Städten erfolgreich umgesetzt.

Was Musk mit seinem Projekt in Las Vegas bewirken wollte und welche technischen Neuerungen es dabei geben soll, wurde bereits im Jahr 2017 anhand eines Videos genauer erklärt. Es geht dabei darum, dass die Autos, die sich in dem Tunnel befinden, automatisch gesteuert werden. Natürlich bietet es sich an, Tesla-Fahrzeuge mit in das Projekt einzubinden. Der unterirdische Tunnel wird aus diesem Grund so ausgelegt, dass die Modelle 3 und X in die Tunnelvorrichtung passen. In der Testphase werden sich noch Fahrer in den Autos befinden, später werden die Wagen durch an den Tunnelwänden angebrachte Sensoren durch den Untergrund geführt.

Bisher wurden zwei Tunnel fertiggestellt, weitere sollen allerdings folgen. Erst kürzlich wurden die Arbeiten am zweiten Tunnel, der sich direkt am Las Vegas Convention Center befindet, beendet. Momentan werden die Wartezonen für Fahrgäste an der Oberfläche konstruiert. Ziel ist es, in den Tesla Fahrzeugen insgesamt 4.000 Personen pro Stunde zu transportieren. Eine Strecke, die normalerweise in 15 Minuten zurückgelegt werden kann, soll durch die Nutzung der Tunnelfahrzeuge in wenigen Minuten bestritten werden.

Welche weiteren Tunnel sind in Zukunft geplant?

Mit dem Bau des Tunnelsystems wird das Convention Center in Las Vegas nicht nur ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit erregen, es wird auch in Zukunft kein Problem mehr sein, eine große Anzahl von Menschen bei Großveranstaltungen zu transportieren. Dieser Vorteil zeigt sich natürlich auch bei anderen Anlagen, weshalb bereits neue Anfragen zum Tunnelbau eingegangen sind. Falls Sie wissen, dass Sie sicherlich schon vermuten werden, dass die geplanten Tunnel auch ideal für die Casinos und Hotels in Las Vegas sind, können Sie in einem Online Casino in Deutschland Hunderte von Spielen spielen. Wenn diese Arbeit ergänzt wird, könnte dies eine darstellen Exklusiver Service für exklusive Kunden, die geschäftlich oder zum Vergnügen nach Las Vegas reisen und die Privatsphäre und den Komfort dieses innovativen Transportmittels an Bord eines luxuriösen Tesla genießen möchten.

Genau aus diesem Grund haben bereits zwei berühmte Hotelcasinos angefragt, ob sich das Projekt auch für die beiden Gebäude in der Stadt umsetzen ließe. Dabei handelt es sich nicht um kleinere Einrichtungen, sondern um zwei bedeutende Anlaufstellen in der Stadt. Die erste Anfrage wurde von Wynn Resorts gestellt, einem Hotelcasino mit über 2.700 Zimmern, die zweite wurde von dem Hotelkomplex Resorts World Las Vegas eingereicht. Die zuletzt genannte Einrichtung kann mehr als 3.500 Zimmer vorweisen. Resorts World Las Vegas hat vorgeschlagen, die Tunnel des Hotels mit denen des Convention Center zu verbinden, um einen optimalen Anschluss zu schaffen.

Einen beachtlichen Unterschied zwischen den Tunneln gibt es allerdings schon jetzt: die Tunnel am Convention Center können kostenlos genutzt werden. Für die Tunnel an den Hotelcasinos ist geplant, dass Fahrgäste für die unterirdische Fahrt bezahlen müssen. Die Anfragen der Hotels wurden bereits genehmigt. Dies spricht dafür, dass in naher Zukunft noch einige anderen Tunnel entstehen werden. Da die Arbeiten zügig voranschreiten, wird sich bereits nächstes Jahr zeigen, inwiefern die Tunnel den Verkehr auf den Straßen entlasten. Falls das Projekt erfolgreich ist, ist die Chance, dass ein solches Vorhaben auch irgendwann in Europa und vielleicht sogar in Deutschland umgesetzt wird, groß.