Hochhaus

Ratgeber - Die Vereinigten Staaten sind ein beliebtes Reiseziel. Traumhafte Landschaften und pulsierende Metropolen locken jährlich

tausende Urlauber ins Land. Egal, ob die Reise beruflicher oder privater Natur ist, bei der Einreise müssen bestimmte Regeln befolgt werden.



Dokumente für die Einreise in die USA

Grundsätzlich ist die Einreise in die Vereinigten Staaten für EU-Bürger problemlos, dennoch unterscheidet sich die Einreiseprozedur von der Reise ins europäische Ausland gewaltig. Der erste Unterschied besteht schon beim Ausweisdokument. Eine Einreise mit Personalausweis ist nicht möglich.

Für die Einreise in die USA wird ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass möglich. EU-Bürger benötigen außerdem ein Visum. Für Privatreisen und Geschäftsreisen, die nicht länger als 90 Tage dauern, wird ein einfaches Einreisevisum benötigt.

Dieses Visum wird ESTA genannt. ESTA ist die Abkürzung von Electronic System for Travel Authorization. Wer in den Vereinigten Staaten eine Arbeit annehmen möchte oder länger als 90 Tage im Land bleiben möchte, der muss ein Visum beantragen.

Da bei der Einreise vor Ort oftmals noch durch einen Angestellten der US-Zollbehörde Fragen zum Aufenthalt gestellt werden, empfiehlt es sich, eine gedruckte Version der Genehmigung dabei zu haben.




Wie kann ESTA beantragt werden?

Ein ESTA-Antrag kann online erfolgen. Wer in die USA reist, kann auf einer offiziellen Internetseite der US-Regierung das ESTA USA online beantragen. Der Vorgang ist recht einfach, da die Seite auch in deutscher Sprache zur Verfügung steht.

Allerdings sollte für den Antrag etwas Zeit eingeplant werden, da zahlreiche Fragen beantwortet werden müssen. Neben den Angaben wie Name, Passnummer, Nationalität, Adresse, Geburtsdatum und Geburtsort, wird auch nach dem Reisezweck, der Adresse vor Ort oder dem Beruf gefragt.

Am Ende muss der Antragsteller noch einige allgemeine Fragen beantworten, die auf Europäer im ersten Moment etwas seltsam wirken. Der Antrag muss mindestens 72 Stunden vor der Einreise erfolgen, da es zwischen Antrag und Genehmigung noch etwas Zeit verstreichen kann, ist es sicherlich sinnvoll, den Antrag schon sechs bis acht Wochen vor der geplanten Reise zu stellen.

Wie lange gilt ESTA und was kostet der Antrag?
 Wird der Antrag bewilligt, dann gilt die erteilte Einreiseerlaubnis zwei Jahre. Die Dauer des einzelnen Aufenthalts darf allerdings 90 Tage nicht überschreiten, im Zeitraum von zwei Jahren sind aber mehrere Einreisen möglich, eine Beschränkung gibt es hier nicht.

Es empfiehlt sich allerdings, bei einer mehrmaligen Einreise die Daten nochmals zu prüfen, insbesondere die Kontaktadresse in den USA und das Verkehrsmittel, in dem die Reise angetreten wird.

Sollte der Reisepass in diesem Zeitraum ablaufen, verliert das Einreisevisum auf jeden Fall seine Gültigkeit und muss neu beantragt werden. Die Kosten belaufen sich aktuell auf 14 US Dollar, wenn der Antrag direkt über die offizielle Stelle erfolgt. Bezahlt werden kann bequem mit Kreditkarte.



Einreise in die Vereinigten Staaten: Die wichtigsten Infos im Überblick
- Ein mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass und ein ESTA sind für EU-Bürger erforderlich
- Die Einreisegenehmigung gilt für eine beliebige Anzahl an Reisen
- Ein Aufenthalt kann maximal 90 Tage dauern
Der Antrag für die Einreise in die USA ist nicht kompliziert oder teuer. Hilfreich ist, genügend Zeit für die Beantwortung der Fragen und für die Eingabe der Informationen einzuplanen und die wichtigsten Daten aus dem Reisepass griffbereit zur Verfügung zu haben. Dadurch wird es stressfrei, den Antrag auszufüllen und die Vorfreude auf die Reise kann beginnen.