Ratgeber - Mit den ersten warmen Tagen ist es an der Zeit, der Sommergarderobe einen neuen Anstrich zu verpassen.

Wie gut, dass Fashion Blogger und Designer auch in diesem Jahr neue Trends und Inspirationen liefern. Von Pailletten über Midiröcken und transparenten Vinyl-Entwürfen bis hin zu Kleidern in Knallfarben - Outfits als wahre Hingucker. Welche Dresses und Style-Kombis diesen Sommer so richtig angesagt sind.

Midiröcke geben den Ton an
Dieses Jahr werden an warmen Tagen die eigenen Waden so richtig in Szene gesetzt, denn für den Sommer zählen Midiröcke zu den Must-haves. Diese halblangen Röcke versprühen einen nahezu damenhaften Charme, welcher von Designern wie Victoria Beckham durch männlich anmutende Hemden oder durch angesetzte Volants aufgebrochen wird. Kombiniert werden die Midiröcke mit hohen Schuhen und körperbetonten Oberteilen, etwa schmale Pullover, leichte Blusen oder schmal geschnittene Crop Tops.

Comeback des Trenchcoats
Durch Neuinspirationen trägt der Sommer zur Wiederauferstehung eines Mode-Klassikers bei, nämlich des Trenchcoats. Wirklich out war der lange Regenmantel, welcher im Ersten Weltkrieg von der britischen Armee erfunden wurde, noch nie. Bereits seit einigen Saisons erfährt der Mantel einen wahren Fashion Hype und wird in diesem Jahr aufwendig umdrapiert, mit Metallelementen verziert oder in Streifen geschnitten. Gut zum Trenchcoat kombinieren lassen sich dabei:

Schlag-Jeans,
Skinny-Jeans,
Ringeldress,
Blusen,
Leder-Leggins,
Trilby sowie
knielange Röcke.

Eine schöne Alternative zum Trenchcoat sind ganz leichte Midi-Mäntel, auch als Duster Coats bezeichnet. Gekonnt werten diese jeden lässigen Alltagslook auf.

Knallig bunt
Mango-Sorbet und Himbeer-Joghurt beschreiben am besten, welche Farben diesen Sommer die Nase vorn haben. Die Töne Rosa und Gelb finden sich dabei in sämtlichen Schattierungen, von intensiv bis pastellig. Gerne werden sie dabei von Kopf bis Fuß gestylt, also im Komplett-Look, wobei lediglich die Schuhe für einen Kontrast sorgen. Safrangelb bringt dabei sogar blasse Hauttypen zum Strahlen. Blonde wie auch dunkelhaarige Frauen können dieses Jahr zudem auch auf ein kräftiges Lila setzen, das vor allem auf gebräuntem Teint besonders gut zur Geltung kommt.

Federleicht und fließend
Dieses Jahr ist es in, sich mit fremden Federn zu schmücken. Schließlich gehören fluffige Federmäntel, Feder-Tops sowie mit Federborten besetzte Kleider zu den Must-haves dieser Saison. Die federbestückten Textilien vermitteln den Glamour der Goldenen Zwanziger. Alternativ zu echten Federn setzt Stardesigner Calvin Klein auf einfache Textilfransen, die genauso schön fluffig anmuten. Ein echter Eyecatcher sind auch Teile aus fließendem Stoff. Gerne im filigranen Blumenmuster für einen jugendlichen und frühlingshaften Look.

Plastik und Vinyl als Trendmaterial
War Vinyl anfangs nur eine Randerscheinung, denen sich lediglich mutige Modefrauen zu widmen wussten, scheinen nun immer mehr Stilikonen und Otto Normalverbraucher ihre Scheu für das Material abzulegen. Schließlich ist Vinyl ein wesentlicher Bestandteil zahlreicher Bühnen-Shows. Besonders gefallen finden die Modeschöpfer an weiten Hemdblusen sowie Midiröcken in A-Linie, welche aus plastikähnlichem Stoff konzipiert wurden. Und pflegeleicht sind extravagante Kleider aus farbigem Vinyl und transparentem Plastik ebenfalls. Ideale Styling-Partner für Vinyl sind dabei unter anderem:
schlichte T-Shirts,
derbe Boots,
Jeans,
Sweatshirts,
Sneakers sowie
Strick.

Mustergültige Trends
Weiterhin en vogue ist der Streifenlook. Von Quer- bis Längsstreifen, mal in klassischen schwarz-weiß Tönen oder aber gerne auch in knalligen Blockstreifen, stellt die Streifen-Mode ein Fashion-Statement dar. Oberteile mit Streifenmuster sind wertvolle Elemente in Kombination mit sämtlichen Jeans-Formen sowie Shorts und auch Röcken von Midi bis Mini. Gestreifte Oberteile geben aber auch zu eleganteren Stoffhosen eine gute Figur ab. Und dies sowohl After Work wie auch im Daily Business. Daneben geben auch grafische Muster den Ton in der diesjährigen Modebranche an. Verspielte Polka Dots, klassische Karos sowie plakative Prints finden sich in den neuen Kollektionen und scheinen von Inneneinrichtern inspiriert worden zu sein.

Modetechnisch einen Schritt voraus
Welche Schuhe prägen dieses Jahr den Sommer-Look am besten? Angesagt sind Riemchensandalen, Ugly Dad Sneakers sowie Kitten Heels, die mit Schleifen, Strass oder Federn für freche Looks sorgen. Aber auch die guten alten Cowboystiefel geraten nie aus der Mode, gerade wenn es um egdy Stilbrüche und Folklore Outfits geht. Einen Tick extravaganter geht es mit Plateau-Crogs. dl