Harburg - Nur mit Gewalt konnten Polizisten am Herbert-Wehner-Platz einen 42 Jahre alten Mann festnehmen, der zuvor einen Obdachlosen (60) wegen einer Nichtigkeit einen Faustschlag ins Gesicht versetzt hatte. Bei der Festnahme wurde ein Polizist so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus kam.

Der Festgenommene ist ein "alter Bekannter" der Polizei. Anfang der 1990er Jahr gehörte René B. zu den Crash-Kids, einer Gruppe Jugendlicher, die massenhaft Autos klauten, um damit Spritztouren zu machen und sich wilde Verfolgungsfahrten mit der Polizei zu liefern.

Die Gruppe war damals nicht nur wegen der Taten, sondern auch wegen des Umgangs der zuständigen Behörden mit ihnen in die Schlagzeilen geraten. Mit dem Konzept "Menschen statt Mauern" sollten sie zurück in die Norm der Gesellschaft geholt werden. Dazu gehörten "erlebnispädagogische" Reisen, die auf Segelschiffe, nach La Palma oder ins finnische Kuttula führten. Auch ein Trip nach Nepal war damals angesetzt worden, die aber am öffentlichen Unverständnis scheiterte. "Nebenbei" wurde René B. mit 15 Vater. Mutter war ein Mädchen, das mit ihm in einer staatlichen Unterbringung lebte und ebenfalls zu den Crash-Kids gehörte.

Das Konzept der Behörden scheiterte nachhaltig. René B. glitt immer weiter in die Kriminalität ab. Er beging Raubüberfälle. 1996 kam ein versuchtes Tötungsdelikt dazu. Am Hamburger Hauptbahnhof stach er einen Dealer (32) nieder. Das Motiv damals war laut Medienberichten die schlechte Qualität der ihm angedrehten Drogen gewesen.

Harburg war schon damals sein Lebensmittelpunkt. Er wurde nach der Tat in seiner Wohnung in Heimfeld festgenommen. Das Tatmesser wurde dort sichergestellt.

2007 wurde René B. als Mitglied einer Bande gestellt, die bis zu 600 Kilo schwere Geldautomaten mit Spezialwerkzeug aus ihren Halterungen hebelte und abtransportierte. 63 Taten ordnete damals die speziell eingerichtete Ermittlungsgruppe der Polizei der Bande zu.

In den letzten Jahren fiel der heute 42-Jährige vor allem im Zusammenhang mit Drogendelikte auf. Nach seiner Festnahme vergangene Woche kam er in Untersuchungshaft. zv