Bissingstr

Heimfeld - Nach der gezielten Messerattacke auf eine 32 Jahre alte Frau in der Bissingstraße hat sich der im Zusammenhang

mit der Tat gesuchte Mann gestellt. Zeljko M. (43) erschien am Sonntagabend an der Wache Harburg. Dort wurde er festgenommen.

Nach Erkenntnissen der Polizei war er in der Nacht zuvor kurz nach Mitternacht an der Bissingstraße über die Terrassentür in die Wohnung seiner Ex-Freundin eingedrungen. Dort griff er die Frau an. Dabei versuchte er ihr offenbar die Kehle durchzuschneiden. Außerdem fügte ihr Stichverletzungen in Rücken und Bauch zu. Auch ein Nachbarn (61) , der sich zu dem Zeitpunkt in der Wohnung aufhielt, wurde attackiert. Er erlitt mehrere Stichwunden am Oberkörper und Abwehrverletzungen an der Hand.

Zur Tatzeit waren auch der Sohn der 32-Jährigen und ein acht Jahre alter Cousin in der Wohnung. Die beiden Kinder blieben unverletzt.

Nachbarn, die durch Hilferufe auf die Tat aufmerksam wurden, riefen die Polizei und versorgten die Frau. Eintreffende Beamte entdeckten dann den 61-Jährigen, der trotz seiner Verletzungen ins Treppenhaus geflüchtet war.

Die Polizei war mit einem größeren Aufgebot vor Ort. Noch während die Frau und der Mann von Notärzten behandelt wurden, begann die Fahndung nach dem Jahre alten Serben, der in Wilhelmsburg gemeldet ist. Sie verlief zunächst erfolglos.

Die 32-Jährige und ihr verletzter Nachbar kamen unter Notarztbegleitung in verschiedene Krankenhäuser. Am Sonntagmittag war zumindest die Frau außer Lebensgefahr. Der 61-Jährige wurde zu dem Zeitpunkt noch operiert. Über seinen Gesundheitszustand wurde zunächst nichts bekannt.

Zeljko M. soll am Montag dm Haftrichter vorgeführt werden. zv