Harburg - Nach der Tat in Halle an der Saale, bei der zwei Männer in Tarnkleidung zwei Menschen töteten und weitere verletzten, sind

von der Bundespolizei Sicherungsmaßnahmen am Bahnhof Harburg eingeleitet worden. Er ist einer von drei Fernbahnhöfen in Hamburg. Es gibt direkte Zugverbindungen nach Halle.

Deshalb wurden auch in Harburg, wo sich ein Revier der Bundespolizei befindet, zusätzliche Beamten eingesetzt. Die Bundespolizisten rüsteten sich auch mit Schützwesten und Maschinenpistolen aus. zv