Demo

Harburg - Klimademo an der Schwarzenbergstraße. Mit der mehrfachen Blockade der Fahrbahn haben mehere Teilnehmer am Mittwochnachmittag für einen

"Systemwandel statt Klimawandel" demonstriert. Die Aktion war straff organisiert, begann aber mit Verspätung. Alle halbe Stunde wurde von etwa 17 Uhr an die Straße im Bereich des Fußgängerüberwegs für jeweils fünf Minuten blockiert. Die angemeldete Aktion war bis 19 Uhr angesetzt.

Die Teilnehmer fanden es, wie es die Leiterin nach der ersten Blockade ausdrückte, "cool". Die Autofahrer, die im Feierabendverkehr stecken blieben, nicht. Sie reagierten mit einen Hupkonzert. "Es gibt wenig Akzeptanz", stellte eine Teilnehmerin in der Runde nach der ersten Blockade fest. Da hatten auch die Kekse, die an wartende Autofahrern verteilt wurden, nicht viel geholfen.

Die Gruppe hatte laut Polizei in den vergangenen Wochen mehrfach in Harburg Aktionen, darunter in der Lüneburger Straße, durchgeführt. Alle verliefen problemlos. zv