Blitzeranhänger

Eißendorf - Bislang waren die mobilen Blitzanhänger im Bezirk Harburg selten zu sehen. Jetzt ist einer im Einsatz - nicht in der Nähe einer Schule,

wie man kurz nach der Einschulung der ABC-Schützen hätte vermuten können. Der mobile Blitz-Hänger steht am Beerentalweg. Dort ist höchstens Tempo 30 erlaubt.

Ingesamt gibt es in Hamburg sechs solcher Hänger. Sie werden nicht von der Polizei, sondern vom Landesbetrieb Verkehr betrieben, der auch für die stationären Blitzer auf Hamburgs Straßen zuständig ist.

Dass die Hänger so klobig aussehen, hat einen Grund. sie sind kleine Panzer. Die Stahlplatten sollen gegen Vandalismus schützen. Außerdem ist eine Einbruchsmeldetechnik eingebaut. sich nachträglich nach einem Geschwindigkeitsverstoß an dem Hänger zu vergreifen, wäre ohnehin sinnlos. Die Bilder aus den über 120.000 Euro teuren Hängern, werden ohnehin online unmittelbar nach dem Messvorgang direkt an die Behörde geschickt. zv