Wilhelmsburg - Böschungsbrände an mehreren Stellen haben am Sonnabend den Schienenverkehr zwischen Hamburg und Harburg unterbrochen. Neben der S-Bahn

waren auch Regional- und Fernzüge betroffen. Insgesamt gab es sechs Brandstellen auf wenigen hundert Metern. Möglicherweise hat Funkenflug von den Bremsen eines Zuges die Brände ausgelöst.

Für die Zeit der rund eine Stunde dauernden Löscharbeiten wurde ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxen eingerichtet. Fern- und Regionalzüge endeten in der Zeit in Harburg. Für Reisende kam es dennoch zu erheblichen Behinderungen. zv