Wilhelmsburg -  Über Stunden war die Feuerwehr am Stillhorner Weg im Einsatz. Ein Anrufer hatte in der Nacht zum Mittwoch gegen 2 Uhr

ein Feuer gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen sie 90 gestapelten Heurundballen gegenüber, die lichterloh brannten. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierg. Unter Zuhilfenahme eines Radladers mussten die äußeren gelöschten Heuballen weggenommen werden, um die noch brennenden Ballen löschen zu können. Dabei kam es immer wieder zum erneuten Aufflammen der bereits weitgehend gelöschten Ballen. Der Einsatz war nach zwölf Stunden beendet. Vor Ort waren unter anderem Angehörige von vier freiwilligen Wehren. zv