Moorburg - Schwarze Wolken verdunkelten am Samstagnachmittag den Himmel nördlich und östlich der Süderelbe. In Teilen Hamburgs

ging kurz darauf ein Unwetter nieder. Die Feuerwehr zählte innerhalb kurzer Zeit rund 40 wetterbedingte Einsätze. Zumeist waren Straßen überflutet oder Äste abgerissen. Besonders betroffenen waren die Bereiche Barmbek und Bergedorf.

Im Bereich Harburg gab es nur vereinzelt Einsätze. Am Moorburger Elbdeich war die Feuewehr angerückt, um einen auf die Straße gefallenen Baum zu beseitigen. In Wilhelmsburg rückte die Feuerwehr zu einem vollgelaufenen Keller aus. zv