Rönneburg - Durch ein Feuer ist in der Nacht zum Sonnabend an der Kanzlerstraße ein Wohnmobil zerstört worden. Ein Passant hatte den Brand bemerkt

und Alarm geschlagen. Die Feuerwehr löschte, das bereits lichterloh brennende Fahrzeug. Die Befürchtung, dass sich noch jemand in dem Wohnmobil aufgehalten hatte, bestätigte sich nicht.

Das Fahrzeug, das in Höhe der Grundschule abgestellt war, gehört einem 72-Jährigen und ist im Bereich Stralsund angemeldet. Die Brandursache war zunächst unklar. Das Feuer brach vermutlich im Bereich des Aufbaus auf der rechten Fahrzeugseite aus. Dort war auch die Küchenzeile. Brandermittler des Landeskriminalamtes haben den Fall übernommen. Der Schaden wird mit etwa 25.000 Euro beziffert. zv