Polizeiwesten

Harburg - Das ist die Weste, die das Aussehen von Polizisten im Süden Hamburgs verändert. Große gelbe, reflektierende Flächen machen die Beamten

besser sichtbar. In Taschen kommen Handschellen, Pfefferspray, Merkbuch und Handy. In der Weste ist auch der ballistische Schutz integriert.

Die Wache Harburg hat bereits 49 Westen bekommen. Viele Peterwagenfahrer der Wache tragen sie schon. Die Beamten der Wachen Neugraben und Wilhelmsburg müssen noch etwas warten. Sie werden erst in den nächsten Monaten mit den "Außentragehüllen", so die offizielle Bezeichnung, ausgerüstet.

Bei den Beamten kommen die Westen gut an. Sie erleichtern das Tragen der Ausrüstung. Die Beamten tragen die Schutzweste nicht mehr unter dem Hemd, sondern in der Weste, die an der Wache problemlos abgelegt werden können. zv