Rosengarten - Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen im Bereich Alvesen und sperren die Straße ab. Dort war am Mittwochvormittag in einem Garten an

der Straße Im Alvesener Dorfe eine 10,5 Zentimeter Flakgranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Das Geschoss verfügt über einen Zeitzünder, der aus einem Uhrwerk besteht. Solche Granaten wurde im Zweiten Weltkrieg zu Tausenden auf die Alliierten Bomber abgeschossen, die Hamburg anflogen. Das Uhrwerk war so eingestellt, dass sie in Höhe der Bomber explodierten.

Solche Blindgänger gelten als besonders brisant. In der Regel haben sich die Zahnräder vom Uhrwerk verhakt. Deshalb werden sie so wenig wie möglich bewegt und am oder in der Nähe des Fundortes gesprengt.

Dazu entschied sich auch der Sprengmeister der Polizei, der aus Hannover angerückt war. Um kurz vor 13 Uhr war in der Gegend ein Knall zu hören. Die Granate war vernichtet. Für die Aktion waren in einem Radius von 300 Metern evakuiert worden. Betroffen waren etwa 50 Anwohner. Auch mehrere Pferde wurde von den Wiesen geholt. Ein Schulbus mit Kindern aus dem Bereich wurde zum Wildpark umgeleitet. zv