Eißendorf - In Amtshilfe für den Zuführdienst des Bezirksamtes Altona haben Beamte des Sondereinsatzkommandos der Polizei an der Straße Dahlenholz einen

41-Jährigen aus einer Wohnung geholt. Der Mann gilt als gewalttätig. Als die Behördenmitarbeiter in Begleitung einer Peterwagenbesatzung den Einweisungsbeschluss in eine Psychiatrie vollstrecken wollten, soll der 41-Jährige die Einsatzkräfte bedroht haben. Die ließen das SEK anrücken.

Nachdem letzten September an der Weusthoffstraße zwei Mitarbeiter des Zuführdienstes von einem Geistesgestörten mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angesteckt wurden, wodurch einer der Männer starb, wird bei der Einweisung von renitenten Personen jetzt schneller Polizei eingeschaltet. zv