oelsperre

Harburg - Nach einer Gewässerverschmutzung waren am Freitagabend Feuerwehr und Umweltbehörde längere Zeit im

Binnenhafen im Einsatz. Am späten Nachmittag war ein Ölfilm auf einer Wasserfläche von über 12.000 Quadratmetern festgestellt worden. Das Öl stammt vermutlich von einem Sportboot, das am Dienstag im Binnenhafen gesunken und bereits gehoben worden war.

Die Umweltbehörde ließ von der Feuerwehr eine Ölsperre auslegen. Sie wurde am Veritaskai ins Wasser gelassen und von dem Feuerwehrboot "Oberbaurat Schmidt" zu Einsatzstelle gezogen. So wird versucht den Ölfilm zu begrenzen und zu beseitigen. zv