Polizeimeldungen

100211KinderwagenWilhelmsburg - Drei Kleinkinder und ihre Mutter (22) sind am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr bei einem Feuer in der Veringstraße verletzt worden. Dort hatte es in einem Mehrfamilienhaus im Treppenhaus

091230TankstelleHarburg - 150 Euro hat ein bislang unbekannter Mann bei einem Überfall auf die Star-Tankstelle an der Buxtehuder Straße erbeutet. Der Räuber war am frühen Sonnabendmorgen in den Kassenraum gekommen.

100205bande2Heimfeld - Es sollte einer der dickeren Beutezüge einer Bande von Kreditbetrüger werden. Freitagmittag wollten Mustafa T. (38), Biser A. (28) und Orlan P. (36) einen FT 300 M TDCi im Wert von 24.000 Euro bei Ford Tobaben an der Buxtehuder Straße abholen. Den Kredit

100202eisglaetteHarburg - Schnee und Eis haben Harburg am Dienstag ins Chaos gestürzt. Auf den Straßen bildete sich eine fingerdicke Eisschicht. Schon an kleinsten Steigungen kamen viele Fahrzeuge nicht mehr weiter. Vor allem Lastwagen blieben schnell liegen. Auf

Beamte der Polizei sichern der Tatort im S-Bahnhof Harburg Rathaus. Foto: jojoHarburg - Nach der Messerstecherei, bei der am Freitag ein 60 Jahre alter Mann durch einen Stich in den Hals schwer verletzt wurde, ermittelt jetzt die Mordkommission gegen den ebenfalls 60 Jahre alten Täter. Im Krankenhaus war zuvor festgestellt worden,

Anhaltende Schneefälle verwandeln Haburgs Straßen, wie hier an der Friedhofstraße,  erneut in gefährliche Eisbahnen. Foto: jojoEißendorf - Anhaltende Schneefälle machen Harburgs Straßen zu gefährlichen Rutschbahnen. Während der Verkehr auf "ebenen" Staßen zwar langsamer als sonst, aber immerhin noch reibungslos funktioniert, stellen

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten verhindern, dass auch diese Barkasse sinkt. Foto: jojoBinnenhafen - Gleich zwei Einsätze wegen sinkender Schiffe im Harburger Binnenhafen liefen bei der Polizei und Feuerwehr am Freitag ein. Am Anleger am Lotsestieg ist am Mittag die zwölf Meter lange Motoryacht "Minchen" gesunken.

100128RaubHammerbrook - Lachend kommen drei junge Männer in den S-Bahnhof Hammerbrook. Kurz darauf treten sie einem auf einer Bank eingeschlafenen Mann (24) gegen den Kopf. Dann prügelten sie ihn zu Boden und raubten sein Handy. Das Opfer wurde durch die Schläge