Wilhelmsburg - Polizeitaucher haben am Dienstag noch einmal den Bereich der Wilhelmsburg-Dove-Elbe abgesucht, in dem am Sonntag menschliche Überreste entdeckt wurden. Bei der Aktion am Dienstag wurden weitere Skeletteile geborenen.

Bereits am Sonntag war bei der Suche ein Damenschuh geborgen worden, der den Überresten zugeordnet wird. Daher wird vermutet, dass es sich um die Leiche einer Frau handelt, die dort bereits vor längerer Zeit versenkt wurde. Zudem war die Leiche beschwert.

Jetzt soll versucht werden aus den Überresten DNA zu gewinnen. Auch der Zahnstatus vom bereits am Sonntag gefundenen Schädel wird genommen. Beides könnte bei der Identifizierung helfen. Rechtsmediziner sollen außerdem feststellen, ob es Spuren zur Todesursache gibt oder die darauf hinweisen, dass die Leiche zerstückelt wurde. Mit ersten Ergebnissen wird erst in einigen Tagen gerechnet. zv