Harburg – Die Miteigentümerin eines Juweliers in der Bremer Straße hat am Montag durch ihr beherztes Eingreifen den Diebstahl mehrerer Halsketten verhindert. Nach Informationen der Polizei hat um 12.25 Uhr ein bislang unbekannter Mann versucht, die Halsketten zu entwenden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Den bisherigen Erkenntnissen des zuständigen Raubdezernates (LKA 184) zufolge hatte der Mann das Geschäft betreten und sich von der 33-jährigen Miteigentümerin die Halsketten zeigen lassen.

Als er die noch nicht bezahlten Schmuckstücke an sich nahm und die Räumlichkeiten verlassen wollte, hielt die Frau den Unbekannten fest und schrie laut um Hilfe. Er riss sich los und flüchtete ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der Mann wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, südländisches Erscheinungsbild, kurze, schwarze Haare, kurzer, schwarzer Bart an Kinn, Wange und Oberlippe, auffällig nach vorne stehenden Schneidezähnen, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer hellblauen Jeanshose mit jeweils Löchern über den Knien.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Auffinden des Täters.

Zeugen, die gestern Mittag verdächtige Beobachtungen im Bereich Bremer Straße/Rathausplatz gemacht haben, werden gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden. (cb)