Thieshope - Während der Fahrt geriet am Donnerstagabend ein Volvo auf der A7 in Brand. Die Fahrerin konnte ihren Wagen nur noch auf den Seitenstreifen lenken und sich gerade noch in Sicherheit bringen. Für ihren Hund, der sich im heck des Fahrzeugs befand, kam jede Hilfe zu spät. Als Einsatzkräfte der FF Garlstorf eintrafen, brannte das Fahrzeug bereits lichterloh.

Der Wagen wurde gelöscht. Dabei setzten die Feuerwehrleute auch Schaum ein. Anschließend musste der Hund geborgen werden.

Wegen des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Hamburg. Die Ursache für den Fahrzeugbrand dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. zv