Heimfeld - Ein Hinterrad liegt abgerissen auf der Stader Straße. Dahinter steht quer zur zweispurigen Fahrbahn ein demoliertes Fahrzeug. Der BMW war am Donnerstagabend Höhe Eißendorfer Pferdeweg von einem Wagen seitlich gerammt worden, der viel zu schnell war und plötzlich in den Gegenverkehr ausscherte. Die Wucht des Zusammenpralls dokumentiert der Schaden.

Die Insassen hatten Glück. Beide Fahrer blieben unverletzt. Bei dem Unfallverursacher stellten eintreffende Polizisten deutlich Alkoholgeruch fest. Der Mann war offenbar betrunken unterwegs gewesen. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen.

Die Stader Straße musste in Richtung Harburg gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr rund zwei Stunden in beiden Richtungen einspurig an der Unfallstelle vorbei. zv