Egestorf - Erneut ist im Landkreis Harburg ein Geldautomat gesprengt worden. Gegen 1:25 Uhr meldeten Anwohner der Lübberstedter Straße über Notruf, dass es eine Explosion gegeben habe. Dort hat die Sparkasse Harburg Buxtehude einen Geldautomaten. Die aufgeschreckten Zeugen sahen noch mehrere Personen, die in einem schnelle Auto flüchteten.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr evakuierten das Gebäude, in dem sich der gesprengte Automat befindet. Die betroffenen Bewohner kamen in einem Hotel unter. Später stellte ein Statiker fest, dass das Gebäude nicht einsturzgefährdet ist. Die Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen. Das Gebäude ist aber stark beschädigt. Auch in der Umgebung geparkte Autos wurden durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

Unklar ist, ob die Täter Gas oder Sprengstoff benutzten, um den Automat zu knacken. Auch ist unklar ob und wieviel Geld erbeutet wurde. Auch wird geprüft, ob die Täter für weitere Automatensprengungen verantwortlich sind. Erst vergangenen Freitag war in Hittfeld ein Geldautomat gesprengt worden. Auch in dem Fall flüchteten mehrere Männer in einem schnellen Auto vom Tatort.

Die Kripo sucht jetzt Zeugen, insbesondere den Fahrer eines weißen Kastenwagens, der in der Umgebung gesehen wurde. Er könnte ein wertvoller Zeuge sein. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Harburg unter Telefon 04181/2850 entgegen. zv