Zolldurchsuchung in Hamburg-Harburg - Staatsanwaltschaft Oldenburg durchsucht mehrere Objekte in ganz Norddeutschland gegen sogenannte Kolonnenschieber

Harburg - Razzia am Deichhausweg. Zöllner durchsuchten dort die Büroräume eines Personalvermittlers. Die Aktion steht im Zusammenhang mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Oldenburg gegen Schwarzarbeiter. Die Vorwürfe gegen die Beschuldigten lauten unter anderem auf Geldwäsche und bandenmäßige Beitragsvorenthaltung, also nicht gezahlter Sozialabgaben.

Bei der fünfstündigen Durchsuchung in Harburg, die nur eine von zahlreichen Razzien im Zusammenhang mit dem Verfahren am Mittwochvormittag waren, wurden Unterlagen sichergestellt. zv