Ramelsloh - Zu einem Gefahrguteinsatz rückten Dienstachnachmittag die Freiwilligen Feuerwehren aus Fleestedt, Maschen und Ohlendor in Richtung A7 aus, weil auf dem Rastplatz Seevetal es aus der Mulde eines mit Schlammabfällen beladenen Lasters tropfte.

Eine Analyse der Flüssigkeit ergab, dass sie nicht mit Schadstoffen belastet ist. Das Leck an der Mulde wurde abgedichtet. Später konnte der Laster seinen Weg in Richtung eines Entsorgungsbetriebes fortsetzen. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute eiune Stunde im Einsatz. zv