Schiesserei

Harburg - Mehr als ein halbes Jahr nach der Schiesserei vor der Drogeneinrichtung Abrigado am Schwarzenberg sind zwei Männer festgenommen worden. Ein als Haupttäter beschuldigter 41 Jahre alter Türke war bereits vor einigen Tagen in Rom von der italienischen Polizei verhaftet worden. Er sitzt in Auslieferungshaft. Über die Umstände seiner festnahme wurde zunächst nichts bekannt.

Vergangenen Freitag wurde auch ein 36 Jahre alter Landsmann des 41-Jährigen in der Eddelbüttelstraße im Phoenix-Viertel verhaftet. Es war ein Zufall. Die Polizei war gerufen worden, weil der 36-Jährige eine Körperverletzung begangen hatte.

Der Mann gilt als Komplize des 41-Jährigen, der am 30. Januar vor dem Abrigado auf zwei 32 und 40 Jahre Männer geschossen und sie lebensgefährlich verletzt haben soll.

Beamte der Mordkommission durchsuchten die Wohnung des 36-Jährigen in Neugraben und stellten Beweismittel sicher.

Die beiden verhafteten Männer sind bereits wegen Drogendelikten der Polizei bekannt. Allerdings gelten sie eher als "kleine Lichter". Als Motiv für die Schiesserei werden von der Kripo Streitigkeiten in der Drogenszene angenommen. zv