Harburg - Feuer in der Wohnunterkunft an der Wetternstraße. Gegen Mitternacht brannte es dort im Erdgeschoss eines der Gebäudes. Ein Rauchwarnmelder schreckte die acht Bewohner auf. Alle brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot an.

Nachbarn und Feuerwehr löschten. Das Feuer, so ergab eine erste Sichtung des Brandortes durch die Polizei, war im Bereich eines Bettes in einem ansonsten leeren Zimmers ausgebrochen. Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache nicht aus. zv