Verkehrsunfall

Marmstorf - Ein Auffahrunfall an einem Stauende auf der A261 hat am Mittwochmittag einen Toten und zwei Verletzte gefordert. Das Unglück passierte unmittelbar hinter der Abfahrt Lürade auf dem Zubringer zur A7 in Fahrtrichtung Hamburg.

Dort war gegen 12:40 Uhr ein Autotransporter, beladen mit mehreren Neuwagen, in andere Lastwagen am dortigen Stauende gefahren und hatte die Fahrzeuge zusammen geschoben. Insgesamt waren drei Lkw beteiligt.

Der Fahrer des litauischen Autotransporters, ein 56-jähriger Litauer, verstarb noch an der Unfallstelle. Der 33-jährige Fahrer des vorausfahrenden Sattelzuges und die 25-jährige Fahrerin eines davor fahrenden dritten Lastkraftwagens erlitten Verletzungen und wurden nach ihrer Erstbehandlung durch Rettungswagenbesatzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr schickte Einsatzkräfte aus Hamburg und dem Bereich Rosengarten zur Unfallstelle. Der Fahrer des Autotransporters konnte nur noch tot aus seiner völlig zerdrückten Fahrerkabine geborgen werden. Erschwert wurden die Rettungsarbeiten, weil in einem der beteiligten Fahrzeuge kleinere Mengen geladener Gefahrstoffe frei wurden.

Die A261 war in Richtung Hamburg gesperrt. Der Verkehr wurde über Lürade abgeleitet. Die Polizei zoig zu den Ermittlungen einen Sachverständigen hinzu. zv