Marmstorf – Dramatisches Ende eines Osterausflugs: Aus bislang ungeklärter Ursache fing ein Pkw, der in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs war, Feuer. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Leversen-Sieversen wurden am Sonnabend-Mittag zur Einsatzstelle auf die A261 im Bereich des Autobahnkreuzes Hamburg Südwest gerufen. Der Pkw hatte Feuer gefangen und brannte Lichterloh beim Eintreffen der Einsatzkräfte.

Außer dem Fahrzeug musste auch der brennende Seitenstreifen gelöscht werden: Durch den Brand schlug im weiteren Verlauf der Kraftstofftank des Fahrzeuges leck, wobei sich der Kraftstoff brennend über beide Fahrspuren verteilte.

Auf Grund der Leckage rückte dann der nachgeforderte Umwelt-Dienst der Berufsfeuerwehr Hamburg zur Einsatzstelle an, da sich die Einsatzstelle auf Hamburger Gebiet befand. Um die Wasserversorgung sicher zustellen wurde dann noch das Tank-Fahrzeug der Feuerwehr Ehestorf nachgefordert.

Mit der ebenfalls alarmierten FF Tötensen, konnte so im Pendelverkehr für ausreichend Löschwasser, auch für die Aufräumarbeiten, gesorgt werden. Nach rund zwei Stunden konnten die Kräfte dann wieder in ihre Stützpunkte einrücken. Während des Einsatzes kam es zu auf der A261 und den umliegenden Ausweichstrecken zu Behinderungen.   (cb)