Plötzlich brennt der Baum - Ein Baumstumpf gerät in Harburg in Flammen - langwieriger Einsatz

Harburg - Das war mal ein ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr. Sie musste am Samstag ausrücken um einem in der Harburger Innenstadt glimmenden Baumstamm zu löschen.

Passanten hatten Alarm geschlagen, weil der etwa zwei Meter hohe, teilweise hohle Baumstumpf an der Hermann-Maul-Straße qualmte wie ein Schornstein. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Es brauchte etwa 45 Minuten und viel Wasser, bevor von der FF Harburg die Glutnester im Baumstamm gelöscht waren.

Warum der Baumstumpf brannte, ist unklar. Möglicherweise hatte jemand eine glimmende Zigarette in den hohlen Stamm geworfen. zv