Meckelfeld - Eine kleinere Menge Diesel, die am Pulvermühlenweg in eine Entwässerungsgraben gelangte, sorgte am späten Freitagabend für einen Feuerwehreinsatz. Spaziergänger hatten die Gewässerverschmutzung entdeckt, weil es nach Kraftstoff roch.

Die alarmierte Feuerwehr rückte an. Die Einsatzkräfte legten Ölschlängel aus und verhinderten so, dass der Diesel in den Seevekanal gelangte. Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises und der Polizei waren vor Ort. Wie es zu der Gewässerverunreinigung kam, war zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an. zv