Finkenwerder - Ein wildes Überholmanöver auf der Ortsumgehung Finkenwerder endete für ein Pärchen auf der Polizeiwache. Die Frau (25) soll sogar in Haft. Ihr Freund (24) verlor seinen Führerschein. Die Polizei stellte einen Haufen Drogen, Medikamente und Waffen sicher.

Der Fahrer hatte sicherlich nicht geahnt, dass er auf der Ortsumgehung einen zivilen Videowagen vor sich hatte, als er mit seinem Mercedes zum Überholen ansetzte. Die Polizisten verfolgten das Fahrzeug ein Stück, nahmen die rasante Fahrt auf Video auf und stoppten schließlich den Wagen.

Das es nicht nur um einen Verkehrsverstoß ging, war den Beamten schnell klar. Aus dem Mercedes heraus stieg ihnen der Duft von Marihuana in die Nase. Der Beifahrer (22) versuchte zu retten, was zu retten ist. "Ich bin der Kiffer", gestand er den Beamten, um dann zwei kleine Tütchen "Gras" zu übergeben.

Die Beamten suchten weiter. Mit Erfolg. In der Mittelkonsole des autos fanden sie Anabolika. Im Kofferraum lagen verschiedene Drogen. Dem Fahrer fiel bei der Kontrolle eine Dose mit weißem Pulver aus der Jacke, die er noch zu zertreten versuchte. Es war eine von acht Dosen, offensichtlich mit Kokain, die er bei sich hatte. Dazu fanden die Beamten einen Elektroschocker und eine verbotene Stoßwaffe.

Die Beamten holten Drogenhund "Loki" zur Verstärkung. Der erschnüffelte noch eine Tüte, in der Stücke von einem Haschkuchen aufbewahrt wurden.

In der Wohnung des Pärchens in Jork konnten Beamte weitere Drogen sicherstellen, darunter 70 Gramm Kokain in Pulverform und 160 Gramm Kokainsteine. Unter der Sitzbank eines im Carport geparkten Motorrollers fanden sich noch halluzinogene Pilze, In Drogenkreisen auch "Magic Mushrooms" genannt. außerdem wurden in der Wohnung weitere verbotene Waffen, wie Wurfsterne entdeckt.

Dem 24-Jährigen wurde an der Wache eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Seine Freundin kam, weil sie bereits einschlägig aktenkundig ist, vor den Haftrichter. zv