Polizeieinsatz

Heimfeld - Nach einem Überfall auf das Lokal „Stader Tor“ an der Buxtehuder Straße haben Zielfahnder des Landeskriminalamtes am Dienstagabend auch den zweiten Gesuchten festgenommen. Der 25-Jährige hatte nach Erkenntnissen der Ermittler mit seinem Komplizen (26) am frühen Morgen des 18. November vergangenen Jahres den Überfall verübt und dabei auf den Wirt (19) und einen Gast (37) eingeschlagen und beide verletzt. Die Tat hatte damals einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Es war offenbar ein geplanter Überfall gewesen, den die beiden Türken damals verübten. Einer der beiden Täter war kurz in dem Lokal aufgetaucht und hatte sich umgesehen. Dann holte er seinen Komplizen. Zusammen gingen sie sofort auf den 19-Jährigen los und prügelten auf ihn ein.

Der einzige Gast, der zu dem Zeitpunkt, es war kurz nach 4 Uhr, noch in dem Lokal war, wurde gezwungen Blut aufzuwischen, dass von den Verletzungen des Wirtes stammte. Dann wurde auch er geschlagen und bedroht. „Wir töten euch“, sollen die Täter gedroht und eine Schusswaffe gezeigt haben.

Dem Gast gelang die Flucht. Er alarmierte die Polizei, die zahlreiche Peterwagenbesatzungen zusammen zog. Beamte umstellten das „Stader Tor“. Was sie nicht wussten: Die beiden Räuber, die ein Handy, Geld aus der Kasse und eine Geldbörse geraubt hatten, waren bereits geflüchtet. Im Lokal war noch der 19-Jährige, der allerdings kein Deutsch kann und nicht auf die Polizei reagierte, die immer wieder an Tür und Fenster klopfte und den Mann zum Herauskommen aufforderte. Als er dann schließlich zum Hinterausgang kam, wurde er zunächst, im Glauben es handle sich um einen der Täter, von Beamten zu Boden gebracht.

Die Polizei identifizierte zwei Männer aus dem Bezirk Harburg als Täter. Beide sind bereits wegen Straftaten aktenkundig. Bereits Ende November wurde Engin T. in seiner Wohnung an der Cuxhavener Straße von Beamten des SEK überwältigt. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Der zweite Gesuchte, Veysel Ö. war untergetaucht. Der 25-Jährige wurde am Dienstagabend von Zielfahndern lokalisiert. Kurz darauf nahmen ihn SEK-Beamte am Außenmühlendamm fest. Jetzt sitzt auch der Mann in Untersuchungshaft. zv