Over - Im Graben neben dem Overdamm endete die Fahrt für die Fahrerin und ihren Beifahrer. Beide wurden verletzt, die Frau schwer. Der Skoda, mit dem sie unterwegs waren, war am späten Freitagnachmittag von der Fahrbahn abgekommen und hatte dabei einen Baum erfasst und gefällt, bevor er die kleine Böschung hinab rutschte. Als die Feuerwehr eintraf, war die Fahrerin bereits von Passanten aus dem Wagen gezogen worden. Rettungskräfte holten auch den Mann aus dem Auto.

Der Unfall war einer von zahlreichen Verkehrsunfällen, die die Polizei zum und am Wochenende im Landkreis Harburg registrierte. Vor allem am Sonnabend machten Graupelschauer den Autofahrern zu schaffen. "Durch die damit verbundene Straßenglätte kam es zu insgesamt acht Unfällen auf den Autobahnen 1, 7 und 39. Hierbei wurden 21 Fahrzeuge beschädigt, fünf Personen leicht und eine schwer verletzt. Die Gesamtschadenshöhe der Kraftfahrzeuge beläuft sich schätzungsweise auf 151.000 Euro", heißt es von der Polizei.

Auf der A39 bei Maschen stürzte ein Baum quer über die Autobahn. Neun Fahrzeuge wurden beschädigt, ein Insasse leicht verletzt. Die Feuerwehr maschen beseitigte den Baum. Die Autobahn war für rund 40 Minuten in Richtung Lüneburg gesperrt.

Auf der A 7 kam es zu einer dreistündigen Teilsperrung zwischen den Anschlussstellen Egestorf und Garlstorf in Fahrtrichtung Hamburg aufgrund von mehreren Unfällen mit ausgelaufenen Betriebsstoffen und umfangreichen
Trümmerfeldern. Unter anderem überschlug sich ein Mercedes Sprinter auf winterglatter Fahrbahn, der Fahrer wurde schwerverletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. zv