Schwerer Verkehrsunfall am Heiligabend - Fahrzeuge 50 Meter auseinander geschleudert - zwei Verletzte

Harburg - Das war keine schöne Bescherung. Bei einem Verkehrsunfall auf der Buxtehuder Straße sind Heiligabend gegen 18 Uhr zwei Autofahrer verletzt worden. Der Fahrer (40) eines Opel Astra kam mit seinem Fahrzeug von der dortigen Jet-Tankstelle. Dabei wollte er, so die Erkenntnisse der Polizei, nach links abbiegen, was dort auf der vierspurigen Hauptstraße verboten ist, und übersah einen BMW, der in Richtung Harburger Bahnhof fuhr.

Beide Fahrzeuge kollidierten. Der Opel, ein Mietwagen, schleuderte anschließend von der Fahrbahn bis zum Pfeiler der dortigen Fußgängerbrücke.

Beide Männer kamen ins Krankenhaus. Der Fahrer (19) des BMW wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Fahrer des Opels wurde wegen einer Gehirnerschütterung behandelt. zv