Feuer

Harburg - Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Lassallestraße, bei der am Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben kamen, ist einer der beiden verstorbenen Männer identifiziert. Es handelt sich um einen 45 Jahre alten Inder. Die Frau, die bei dem Feuer schwer verletzt wurde, ist seine Ehefrau (30). Auch ihre Identität hatte zunächst nicht festgestanden.

Das Pärchen war offenbar in Panik aus seiner Wohnung im zweiten Stock gesprungen, als die Flammen aus der Brandwohnung im Erdgeschoss meterhoch an der Fassade hochschlugen. Beide hatten schwere Verletzungen durch den Aufprall, aber auch Brandverletzungen erlitten. Der Mann starb noch am Brandort.

Ungeklärt ist bislang die Identität des zweiten Toten. Vermutlich handelt es sich um den Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausbrach. Sie brannte völlig aus.

Spezialisten des Landeskriminalamtes hatten am Sonntag und am Montag Spuren gesichert. Hinweise auf einen technischen Defekt als Brandursache, so hieß es aus der Polizei, habe man dabei bislang nicht gefunden. Allerdings sei es für ein abschließende Bewertung noch zu früh, da die Spurensicherung noch nicht abgeschlossen sei. zv