Eißendorf - Spektakuläre Szene auf der Eißendorfer Straße kurz vor der Einmündung Weusthoffstraße. Donnerstagabend keilten mehrere Fahrzeuge einen Citroen ein. Dann sprangen maskierte Polizeibeamte aus den Fahrzeugen und holten den Fahrer mit gezogener Waffe aus seinem Fahrzeug.

Der Mann (38) ist ein "kleiner Fisch". Er hatte kurz zuvor in einer Wohnung an der Straße Exerzierplatz Kokain gekauft. Die Droge, eine Portion, wurde bei ihm gefunden.

Kurz darauf durchsuchten die Beamten die Wohnung am Exerzierplatz. Der Mieter (40) lief dabei mit gezogenem Beil auf die Beamten zu, gab aber sofort auf, als er erkannte, dass es Polizisten waren.

Im Schlafzimmer des 40-Jährigen fanden die Beamten 74 Gramm Kokain, 1950 Euro und etwa über 50.000 serbische Dinar. Auch ein Baseballschläger, eine Schreckschusspistole, ein verbotenes Einhandmesser und ein Klappmesser wurden in dem Raum sichergestellt.

In der Wohnung, die der Mann mit seinem Vater bewohnt, wurden weitere 4500 Euro und eine Luftdruckwaffe gefunden.

Der 40-Jährige wurde festgenommen. Boran D. ist bereits einschlagig bekannt. 2017 wurde er bereits als Drogenhändler verurteilt. Seine Bewährungsstrafe lief noch. Der Mann kam vor den Haftrichter. zv